<<  Retour à la liste

Aménagement du territoire et droit public des constructions

Wiederherstellung des rechtmässigen Zustandes; Entfernung eines Kochherds

1C_566/2013 (13.02.2014)

Bundesgericht
Tribunal fédéral
Tribunale federale
Tribunal federal
{T 0/2}
1C_566/2013
 
 
Verfügung vom 13. Februar 2014
I. öffentlich-rechtliche Abteilung
Besetzung
Bundesrichter Fonjallaz, Präsident,
Gerichtsschreiber Bopp.
Verfahrensbeteiligte
X.________ AG, Beschwerdeführerin, vertreten durch Rechtsanwalt Marc Dörflinger,
gegen
Einwohnergemeinde Port, Baubewilligungsbehörde, Lohngasse 12, 2562 Port, vertreten durch Rechtsanwalt Max Uhlmann,
Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern, Rechtsamt, Reiterstrasse 11, 3011 Bern.
Gegenstand
Wiederherstellung des rechtmässigen Zustandes; Entfernung eines Kochherds,
Beschwerde gegen das Urteil vom 26. April 2013 des Verwaltungsgerichts des Kantons Bern.
In Erwägung,
dass die X.________ AG ihre am 3. Juni 2013 in Bezug auf das am 26. April 2013 betreffend Wiederherstellung des rechtmässigen Zustands ergangene Urteil der Verwaltungsrechtlichen Abteilung des Verwaltungsgerichts des Kantons Bern erhobene Beschwerde mit Eingabe vom 11. Februar 2014 zurückgezogen hat;
dass die bundesgerichtlichen Kosten dem Ausgang des Verfahrens entsprechend der Beschwerdeführerin aufzuerlegen sind (Art. 66 Abs. 1 BGG);
dass der in ihrem amtlichen Wirkungskreis tätigen Gemeinde, auch wenn sie sich durch einen Anwalt hat vertreten lassen, keine Parteientschädigung zusteht (Art. 68 Abs. 4 BGG; s. dazu BGE 134 II 117);
wird verfügt:
1. 
Die Beschwerde im Verfahren 1C_566/2013 wird als durch Rückzug erledigt abgeschrieben.
2. 
Die Gerichtskosten von Fr. 500.-- werden der Beschwerdeführerin auferlegt.
3. 
Diese Verfügung wird der Beschwerdeführerin, der Einwohnergemeinde Port, der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern sowie dem Verwaltungsgericht des Kantons Bern schriftlich mitgeteilt.
Lausanne, 13. Februar 2014
Im Namen der I. öffentlich-rechtlichen Abteilung
des Schweizerischen Bundesgerichts
Der Präsident: Fonjallaz
Der Gerichtsschreiber: Bopp